Deutsche Bank Geschäftskonto

Die Deutsche Bak ist das größte Finanzinstitut in Deutschland. Die Deutsche Bank versteht sich als eine führende globale Investmentbank, betreut jedoch auch Privat- sowie Geschäftskunden. Die Deutsche Bank beschäftigt ca. 100.000 Mitarbeiter und ist in 72 Ländern präsent.

Die Bank betreut viele größere Firmenkunden. Es werden vier unterschiedliche Geschäftskonten angeboten. Das Angebot reicht vom günstigen Business Aktiv Konto für 8,90€ im Monat bis zum Business best Konto mit einer Grundgebühr von 49,90€ im Monat. Wir betrachten die beiden günstigeren Geschäftskonten genauer. Diese richten sich an Existenzgründer bis zum Unternehmen mittlerer Größe. Die Geschäftskonten werden für so gut wie alle  Gesellschaftsformen angeboten.


Für größere Unternehmen: Geschäftskonten der Deutschen Bank

Anbieter Deutsche Bank Deutsche Bank
Kontogebühr 8,90€ 19,90€
Kosten je belegloser Buchung 0,15€ 0,05€
Kosten je beleghafter Buchung 1,50€ 0,75€
Bankkarte kostenlos zum Geschäftskonto bis zu 2 kostenlos zum Geschäftskonto
Kreditkarte 2,42€ pro Monat bis zu 2 kostenlos zum Geschäftskonto
Günstig Geld einzahlen
Filialen
Mögliche Unternehmensformen Alle Alle
Extras
  • Die Möglichkeit die Kontoführungsebühr mit einem hohen Guthaben einzusparen wurde leider abgeschafft

 

 

Kontoeröffnung zum Business-Aktiv-Konto zum Business-Komfort-Konto

Die Deutsche Bank ist eine Filialbank mit einer ausreichenden Filialdichte.


Ist das Geschäftskonto der Deutschen Bank zu empfehlen?

Das Business Aktiv Konto der Deutschen Bank ist auf dem ersten Blick etwas teurer als das vergleichbare Angebot der Commerzbank. Die Grundgebühr liegt mit 8,90€ um zwei Euro über den Kontenpreis der Commerzbank, allerdings wird bei der Deutschen Bank eine Bankkarte kostenlos zum Geschäftskonto angeboten und nicht wie bei der Commerzbank mit einer Jahresgebühr in Rechnung gestellt.

Die Buchungskosten mit je 0,15€ sind auf dem Niveau der Commerzbank. Hier ist von den Filialbanken nur die Hypovereinsbank noch etwas günstiger, allerdings relativiert die deutlich höhere Kontoführungsgebühr den vermeintlichen Vorteil der günstigeren Buchungskosten wieder. Wer auf Filialen verzichten kann, sollte sich ebenfalls das Geschäftskonto der Fidor Bank ansehen, bei dem keine Kosten für beleglose Buchungen oder eine Kontoführungsgebühr anfällt. Einen großen Vorteil hat das Geschäftskonto der Deutschen Bank jedoch:

Ab 5.000€ Kontoguthaben fielen keine Kontoführungsgebühren an!

Früher profitieren Inhaber des kleinen Geschäftskontos der Deutschen Bank, von einer einfachen Möglichkeit sich die Kontoführungsgebühr zu sparen. Hatte man einen Habensaldo (Durchschnittsguthaben) von über 5.000€ auf dem Geschäftskonto, so verzichtete die Deutsche Bank auf das pauschalte Kontoführungsenteglt, also die Kontoführungsgebühr.

Leider wurde dieses Extra zum 30.09.2017 abgeschafft. Kunden, die nur aufgrund dieses Extras das Konto eröffnen wollten, sollten sich Alternativen ansehen (z.B. Postbank Geschäftskonto). Das Geschäftskonto der Deutschen Bank verliert leider ein sehr starkes Extra, liegt dennoch noch auf einem Niveau mit den Einsteiger Geschäftskonten der anderen Filialbanken (Commerzbank, HypoVereinsbank). Die Kontoführungsgebühr ist minimal höher, dafür werden Bareinzahlungen sehr günstig angeboten und eine Bankkarte gibt es kostenlos zum Konto.

Mit einem hohen Kontoguthaben und wenigen Buchungen ist inzwischen das Postbank Geschäftskonto die beste Wahl.

Deutsche Bank Geschäftskonto

 

Wie ist das "größere" Geschäftskonto der Deutschen Bank?

Das zweite Geschäftskonto der Deutschen Bank (Business Komfort Konto) wird mit einer bereits recht hohen Grundgebühr in Höhe von 19,90€ angeboten. Leider werden trotz des hohen Kontopreises keine Buchungsflat bzw. Freiposten angeboten. Jede beleglose Buchung wird allerdings nur mit sehr günstigen 0,05€ berechnet. Außerdem werden bis zu 2 kostenlose Kreditkarten zum Geschäftskonto angeboten. Dieses Extra und die günstigen Buchungskosten rechtfertigen den hohen Grundpreis, wenn man viele Buchungen (Kontobewegungen) im Monat hat

Über die Beratungsqualität der einzelnen Banken können wir keine Aussage machen. Hier wird es auch nicht auf die Bank an sich, sondern auf den Berater vor Ort ankommen. Schaut man nur auf die Kosten des Geschäftskontos, so ist das Angebot der Deutschen Bank als gut anzusehen. Für Existenzgründungen und Kleinunternehmer können wir auch das kostenlose Konto der Netbank empfehlen, bei dem generell keine Kontoführungsgebühr anfällt und man einige Freiposten im Monat erhält.

Empfehlenswertes Geschäftskonto

Postbank Geschäftskonto

Reduzierte Kontogebühr ab 5.000€ Guthaben im Schnitt

 Filialbank (Beratung, Geld einzahlen)

Erste 6 Monate kein pauschales Kontoführungsentgelt

 Für alle Unternehmensformen

weitere Informationen

Kostenloses Geschäftskonto

Netbank Geschäftskonto

 Keine Kontoführungsgebühren

Für Selbständige bzw. Freiberufler

15 beleglose Buchungen p.M. inkl.

Auch für Kleinunternehmer geeignet

weitere Informationen