Penta Firmenkonto

Penta FirmenkontoPenta ist ein noch recht junges Start-up im Finanzbereich und bietet in Kooperation mit der deutschen Solaris Bank günstige Geschäftskonten an.

Zum Start des Angebots besetzte Penta eine Nische und war der einzige Anbieter, der ein kostenloses Geschäftskonto für juristische Personen, wie z.B. eine GmbH, UG oder KG anbot. Aufgrund des Markteintritts von Fyrst Ende 2019, die ein umfangreicheres und noch etwas besseres Angebot machen, lohnt sich die Kontoeröffnung bei Penta nicht mehr unbedingt. Außerdem verlangt Penta seit Mai 2020 eine Kontogebühr.

Wir stellen im Folgenden alle drei Geschäftskonten von Penta vor und gehen auf die Vor- und Nachteile der verschiedenen Kontenmodelle ein.


Konditionen der Penta Firmenkonten im Vergleich

Anbieter Penta Firmenkonto Penta Firmenkonto Penta Firmenkonto
Kontogebühr Eingestellt Mai 2020

9€ zzgl. Ust.

19€ zzgl. Ust.

Kosten je belegloser Buchung

0,20€

50 je Monat kostenlos

0,20€

100 je Monat kostenlos

0,20€

300 je Monat kostenlos

Kosten je beleghafter Buchung X X 1,50€
Bankkarte

 

Nein

Keine normale Bankkarte (girocard, V-Pay oder Maestro) im Angebot

Kreditkarte 1 Visa Business 0€ 2 Visa Business 0€ 5 Visa Business 0€
Kontokorrentkredit wird (noch nicht angeboten)
Bargeld einzahlen X Einzahlung nur per Überweisung
Filialen
X
Mögliche Unternehmensformen UG und GmbH (auch in Gründung), AG, GbR, OHG, PartG, KG, e.K., eG, Einzelunternehmen, Freiberufler
Extras
  • Eingehende Überweisungen sind immer kostenlos und verbrauchen keine Freiposten
  • CSV Export der Daten möglich bei allen drei Geschäftskonten
  • Bei Premium / Advanced sind Kredite und Lastschrifteinzüge geplant
  • Bei Premium / Advanced können Daten zu Lexoffice oder Debitoor exportiert werden
  • Geschäftskonten für GmbH und UG in Gründung
Kontoeröffnung Penta Basic Geschäftskonto Penta Advanced Geschäftskonto Penta Premium Geschäftskonto

Penta ist ein Fintech (Technologieunternehmen aus dem Finanzbereich) ohne eigene Banklizenz. Damit Penta Konten anbieten darf, ist das Start-up eine Kooperation mit der Solaris Bank eingegangen. Die Solaris Bank verwaltet die Kundengelder, weshalb diese auch über die deutsche Einlagensicherung abgesichert sind. Das Vorgehen mit einer deutschen Bank ist üblich bei Fintechs.


Für wen eignen sich die Geschäftskonten von Penta?

Früher bot Penta das beste kostenlose Firmenkonto für Unternehmen an. Dies lag an der guten Ausstattung des Kontos (für ein kostenloses Angebot) und der fehlenden Konkurrenz. Die meisten anderen Banken boten bisher nur Einzelunternehmern Geschäftskonten ohne eine monatliche Kontoführungsgebühr an. Leider hat Penta inzwischen Kontogebühren eingeführt, weshalb das Konto nur noch sehr eingeschränkt empfehlen können.

Wie weiter oben bereits angesprochen ist mit Fyrst, ein Tochterunternehmen der Deutschen Bank, Ende 2019 eine neue Direktbank in Deutschland gestartet, die nun  ein kostenloses Konto für so gut wie jede Gesellschaftsform anbietet. Aufgrund der besseren Ausstattung (z.B. wird eine girocard und ein Dispokredit angeboten), vieler Extras (Bargeld einzahlen möglich, Technik und Sicherheit der Postbank) und der günstigeren Konditionen bei beleglosen Buchungen würden wir aktuell das Geschäftskonto von Fyrst vorziehen, wenn man ein besonders günstiges Firmenkonto sucht. 

Penta bietet noch den Vorteil der sehr schnellen Kontoeröffnung, die gerade für eine UG oder GmbH in Gründung ein Vorteil sein kann. Diesen Vorteil wird man jedoch nur einmal im Leben der Gesellschaft nutzen. Die kostenpflichtigen Penta Firmenkonten Advanced und Premium können sich preislich bei gewissen Konstellationen lohnen. Dies ist z.B. der Fall, wenn man die angebotenen Freiposten im Monat fast vollständig benötigt und auf mehrerer Kreditkarten (z.B. für Mitarbeiter) angewiesen ist. Vorteilhaft bei Penta ist auch noch die Möglichkeit Buchhaltungssoftware (z.B. Lexoffice oder Debitoor) mit dem Geschäftskonto zu verknüpfen und anderen Personen (z.B. Steuerberater) eingeschränkten Kontenzugriff zu geben.

Steht jedoch die Kostenminimierung im Vordergrund, sollte man sich bei einer GmbH oder UG und einer hohen Anzahl an beleglosen Buchungen die Geschäftskonten der Fidor Bank oder Holvi ansehen. Diese beiden Banken verzichten auf eine Kontoführungsgebühr und Buchungskosten (Fyrst und Penta bieten nur Freiposten an).

 

Penta Geschäftskonto

Konditionen von Penta

Penta bietet nur noch drei unterschiedliche Geschäftskonten an. Monatlich fallen 9€ oder 19€ an Kontoführungsgebühren an (bzw. Kontogebühr auf Anfrage beim ganz "großen" Firmenkonto). Im Gegensatz zu allen anderen Anbietern von Geschäftskonten kommen jedoch noch 19% Ust. zu den Kontogebühren hinzu. 

Die Konditionen des Penta Basic Geschäftskontos waren besonders interessant, da keine Kontoführungsgebühr anfiel und die ersten 50 Buchungen im Monat kostenlos abgewickelt werden. Wie bereits geschrieben hat Penta mit der Postbanktochter Fyrst jedoch einen Konkurrenten bekommen, der noch etwas bessere Konditionen bietet und daher vorgezogen werden sollte. 

Die beiden weiteren Geschäftskonten von Penta haben eine recht hohe Kontoführunsgebühr, was wir für etwas zu hoch halten. Zumindest bei den Gesellschaftsformen GmbH (Fidor Bank) und UG (Holvi) gibt es Anbieter ohne fester Kontogebühr und mit unbegrenzt kostenlosen Buchungen. Der Service von Penta mag etwas besser sein als bei der Fidor Bank und die Möglichkeit Daten nicht nur per CSV zu exportieren ein Vorteil, den nicht alle Direktbanken bieten, dennoch sind wir unschlüssig, ob die Leistungen die Kontogebühr wert sind, wenn man das Angebot mit den Angeboten von Fyrst, der Fidor Bank oder Holvi vergleicht.

Fyrst bietet mit dem Geschäftskonto Complete übrigens ein weiteres Kontenmodell an, dass zumindest das Modell Advanced aussticht. Bei einer Kontogebühr von 10€ sind 75 Buchungen enthalten. Weitere Buchungen kosten jedoch nur 0,08€ und sind damit deutlich günstiger als bei Penta.

Fazit Penta Geschäftskonto

Penta hat mit Fyrst einen Konkurrenten bekommen, der bereits vor der Einführung von Kontogebühren ein besseres Geschäftskonto anbietet. Die Geschäftskonten von Penta können sich weiterhin lohnen, wenn man auf eine sehr schnelle Kontoeröffnung angewiesen ist. Preislich ist das Premium Geschäftskonto für die Gesellschaftsformen AG, GbR, OHG, PartG und KG interessant, wenn man auf die Einzahlung von Bargeld verzichten kann und monatlich zwischen 200 und ca. 350 Buchungen hat.

Für die genannten Gesellschaftsformen eröffnen weder die kostenlose Fidor Bank, noch Holvi Firmenkonten. Früher konnte man das Penta Geschäftskonto deutlich mehr Selbständigen und Unternehmen empfehlen. Das Angebot ist an sich ok, aber es gibt inzwischen viele bessere und günstigere Firmenkonten. Selbständige und Unternehmen sollten sich über diese Entwicklung freuen, da zumindest die Filialbanken seit Jahren ihre Preise erhöhen.

 

Empfehlenswertes Geschäftskonto

Postbank Geschäftskonto

  Reduzierte Kontogebühr ab 5.000€ Guthaben im Schnitt

  Filialbank (Beratung, Geld einzahlen)

  Erste 6 Monate kein pauschales Kontoführungsentgelt

  Für alle Unternehmensformen

weitere Informationen

Kostenloses Geschäftskonto

  Keine Kontoführungsgebühren und 50 Freiposten

  Für Selbständige und Freiberufler

  Inkl. Bankkarte (girocard / V-Pay)

  Auch für Kleinunternehmer geeignet

weitere Informationen